Beckenbodentraining

Beckenbodentraining

Der innovative Beckenbodentrainer bietet als eines der ersten ergonomisch adaptiven Trainingsgeräte die Möglichkeit, die Beckenbodenmuskulatur effektiv in kürzester Zeit isoliert zu trainieren und zu messen.

Durch einen in die Sitzfläche integrierten Sensor wird die Aktivität der Beckenbodenmuskeln bioaktiv registriert und das Training entsprechend angepasst. Das Training ist in normaler Sportbekleidung und ohne Intimkontakt möglich. Dies ermöglicht ein entspanntes Training auf der Trainingsfläche. Der Beckenbodentrainer kann gegen Inkontinenz und Rückenbeschwerden eingesetzt werden. Bei Frauen hilft er insbesondere vor und nach Geburten, bei Bindegewebsschwäche, Gebärmutterabsenkungen oder nach Operationen im Beckenbereich. Das Training mit dem Beckenbodentrainer hilft Männern insbesondere nach Operationen an der Prostata oder bei der Verbesserung der Sexualität.

Der in den Sitz integrierte Sensor überträgt die Druckveränderungen, die durch die Kontraktion des Beckenbodens entstehen, auf einen Bildschirm, der sich vor dem Trainierenden befindet. Dadurch bietet der Pelvictrainer Trainierenden und Trainern mittels
Echtzeit-Biofeedback erstmals die Möglichkeit, das Beckenbodentraining zu beobachten und zu optimieren. Außerdem wird in Sequenzen trainiert, die auf dem Monitor vorgegeben werden. Die Trainierenden folgen durch Anspannen, Spannung halten und Entspannen mit einer roten Linie diesen Vorgaben. Je näher die Linie an die Vorgabe herankommt, umso besser läuft das Training. Diese Form des Trainings hat einen hohen Aufforderungscharakter und weckt spielerisch den Ehrgeiz.

Was ist der Beckenboden?
Beim Beckenboden handelt es sich um einen starken Muskel- und Bänderapparat, der den Bauch- und Beckenorganen Halt gibt. Dieser unterstützt die Schließmuskulatur von Harnröhre und After. Ein gut trainierter Beckenboden hält großem Druck Stand, z.B. beim Husten, Nießen, Lachen und bei körperlichen Belastungen wie beim Heben und Tragen von schweren Gegenständen. Die Beckenbodenmuskulatur kann in ihrer Funktion allerdings nachlassen. Wie der ganze Mensch, altert auch die Beckenbodenmuskulatur.
Die Muskelkraft und die Elastizität der Bänder nehmen ab, die Haltefähigkeit lässt nach. Je gewichtiger ein Mensch ist, desto mehr muss sich der Beckenboden anstrengen, um seiner Arbeit nachgehen zu können und auch eine Schwangerschaft belastet den Beckenboden extrem. Dadurch können Harn- und/oder Stuhlinkontinenz auftreten. Bei Frauen kann sich außerdem die Gebärmutter senken, was zu unangenehmen Beschwerden führt.

Beckenbodentraining verbessert die Lebensqualität!
Um die Funktion des Beckenbodens zu erhalten oder wiederherzustellen, ist ein gezieltes Beckenbodentraining sehr sinnvoll. Beckenbodengymnastik einzeln oder in einer Gruppe ist für den Therapeuten häufig eine Herausforderung. Den Trainierenden die Aktivierung dieser Muskulatur zu erklären ist nicht einfach und lässt sich kaum überprüfen.
Der Beckenbodentrainer bietet hier eine sichere und einfach zu bedienende Alternative, die es zudem möglich macht, die erfolgreiche An- und Entspannung der Muskulatur am Monitor zu verfolgen.

Jetzt Einführungstraining vereinbaren!

Unser Angebot

  • Training
  • Beratung
  • Körper-Analysen
  • Jederzeit Betreuung
  • Sauna
  • Solarien

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
7.30 - 21.30 Uhr

Samstag, Sonntag:
9.00 - 16.00 Uhr

Kontakt Info

 CorpuSana e.K.

Schillerstrasse 5
27570 Bremerhaven

  E-Mail

info@corpusana.de

 Telefon:

0471 8007770